Währung Lats (LVL)
Nennwert 1,00
Ausstellungsdatum 2005
Metall Kupfer-Nickel
Ø in mm 21,7
Art.-Nr. LV01.00C
Preis EUR  40,00

Brezel. Diese Art von gebackenem Gebäck wird aus Teig hergestellt, der üblicherweise zu einem Knoten geformt wird. Der Legende nach erfindet ein italienischer Mönch 610 n. Chr. Brezeln als Belohnung für Kinder, die ihre Gebete lernen. Er nennt die Streifen gebackenen Teigs, die so gefaltet sind, dass sie Arme über der Brust kreuzen, “Pretiola” (“kleine Belohnungen”). Nach und nach expandierte die geschlungene Brezel in anderen europäischen Ländern wie Litauen und insbesondere in Deutschland. Der deutsche Name “Brezel” scheint vom lateinischen “bracellus” abzuleiten, einem mittelalterlichen Begriff für Armband. Später wurde es das Wahrzeichen der Bäcker-Gilde.